ETHIOPIA TODAY

 

Ein Ausstellungsprojekt der Kunststation Kleinsassen in Kooperation mit 
GALERIE LISTROS, Berlin
Von 05.Juni – 28. August 2016
In der Kunststation Kleinsassen

Ab dem 05. Juni diesen Jahres präsentiert die Kunststation Kleinsassen in Kooperation mit der GALERIE LISTROS Berlin eine dreimonatige Kunst- und Verkaufsausstellung in Kleinsassen/Fulda. Hinter dem Titel ArtView – Ethiopia Today verbirgt sich die Idee, Äthiopien aus unterschiedlichen Perspektiven und Blickwinkel zu betrachten – und dadurch auch die Vielfalt und Fortschritte des ostafrikanischen Landes aufzuzeigen.

Im Fokus stehen Kunstwerke von Künstlern aus Äthiopien, aus der äthiopischer Diaspora in Deutschland sowie Werke von nicht äthiopischen Künstler aus Deutschland. In der Ausstellung sind Zeichnungen, Illustrationen, Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Installationen zu sehen. 

Mehr über die Ausstellung und Rahmenprogramm



ISOLATION

Eine Ausstellung von Rasoul Pourmoradi und dem Verein
Neue Wege - Miteinander 

Fotografien und Performance

Vernissage mit Performance:   Sonntag 26.06.2016 ab 15Uhr
Ausstellungsdauer:                   26.06.2016 - 07.07.2016 
Finissage:                                   Donnerstag den 07.07.2016 ab 20Uhr mit einem Konzert
                                                     von und mit Anna Vierling

Anlässlich des Internationalen Tages zur Unterstützung von Folteropfern am 26.06.2016 hat der gemeinnützige Verein Neue Wege – Miteinander e.V. die Foto-Ausstellung „ISOLATION“ zusammen mit dem iranischen Fotografen und Filmemacher Rasoul Pourmoradi als Wanderausstellung entwickelt.

Die vielschichtigen, kraftvollen und emotionalen Fotografien von Pourmoradi thematisieren die persönliche Erfahrung des Künstlers mit Folter und Flucht in seiner Heimat Iran.  Es ist sein ausdrücklicher Wünsch, die Ausstellung `ISOLATION´ an genau diesen Internationalen Tag zu zeigen.

Die Ausstellung ist nur noch bis zum 07. Juli 2016 für 12-Tage in Folge  zu sehen. 
In diesen Tagen ist die GALERIE LISTROS täglich von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

MEHR

PRESSEMITTEILUNG



»STAY STRONG... until a bright day comes«
Getatchew Kassa &
die “Goldene Ära der äthiopischen Musik”

Musik schreibt Geschichte, Geschichte schreibt Musik.

Kultur ist Triebfeder für die soziale, historische und politische Entwicklung einer Gesellschaft. Kultur kann Anker und Stütze, Kraft und Motor sein. Kultur wirkt verbindend, direkt und emotional.

Ein beeindruckendes Beispiel für die soziale und politische Wirkung von Musik ist der "König des Tizita", der 70-Jährige Sänger Getachew Kassa, der ein Großteil seines Lebens im Exil verbracht hat. Getatchew Kassa's bewegende Geschichte steht für viele junge Menschen Äthiopiens im Exil, welche sich in seiner Musik widerspiegelt.

Auch aus den sozialkritischen Songtexten Alemayehu Eshete's gehen seit 50 Jahren wichtige Impulse für Veränderungen in der Gesellschaft aus. Das Werk beider Musiker soll durch STAY STRONG gewürdigt und neu interpretiert werden.


LISTROS e.V. erkennt die sozio-kulturelle Relevanz beider äthiopischen Künstler und das Potenzial ihres künstlerischen Schaffens an. Das Projekt »Stay Strong« – einem der unzähligen Eshete-Songtitel entnommen – würdigt ihr Werk, das Wirken und die Wirkung der Musiker.

Geplante Maßnahmen im Rahmen von »Stay Strong«:    

Veröffentlichung von Album
Konzertreihe & Workshops
Wanderausstellung

MEHR 

STAY STRONG WIRD GEFÖRDERT DURCH
DEN FONDS TURN DER
KULTURSTIFTUNG DES BUNDES